Erste Eindruck Malta
[ Auslandsaufenthalt ][ Malta ][ Reisen ]

Der erste Eindruck zählt – Hallo Malta!

Der erste Eindruck zählt – Hallo Malta!

Bekanntermaßen zählt vor allem der erste Eindruck. Und der erste Eindruck von Malta ist unbeschreiblich. Malta gefiel mir auf Anhieb, obwohl (oder vielleicht gerade weil?) es ganz anders als Deutschland ist. Um alle Eindrücke aufnehmen zu können, werde ich sicherlich noch einige Zeit brauchen. Aber von meinem ersten Eindruck von Malta kann ich dir trotzdem schon mal berichten.  Der erste Eindruck ist schließlich etwas Besonderes, dass man nicht wiederholen kann.

 

Einige Tage vor dem Abflug…

Bald ist es soweit. Die Spannung steigt. Ich zähle in den letzten Tagen schon die Stunden, bis es endlich losgeht. Die Vorfreude wächst immer weiter. Trotzdem wirkt das Ganze noch so unreal und irgendwie noch total weit weg. Alles Wichtige ist soweit organisiert, der Koffer schon fast fertig gepackt. Endlich verwirkliche ich mir einen etwas längeren Auslandsaufenthalt. Von mir aus kann es losgehen!

 

Am Flughafen – es geht bald los

Die Spannung steigt weiter. Nun bin ich nur noch wenige Stunden von Malta entfernt. Ich glaube, so nervös war ich noch nie vor einem Flug. Wer mich kennt weiß, dass ich in neuen Situationen immer schrecklich aufgeregt bin. Wie wird es wohl werden? Wie sind die Leute? Wird mir das Praktikum gefallen? Komme ich wohl gut mit meiner Mitbewohnerin aus? Hat mit dem beantragten Busticket alles geklappt? Hoffentlich ist das Wetter noch gut, wenn ich ankomme! Wirklich glauben, dass ich in den nächsten Monaten in einem anderen Land leben werde, kann ich aber noch nicht.

 

Im Flugzeug – der erste Blick auf Malta

Zu Beginn des Fluges bin ich ganz relaxed. Es fühlt sich eigentlich an, als würde ich nur für ein paar Tage in den Urlaub fliegen. Je näher wir jedoch Malta kommen, umso mehr steigt die Nervosität. Und nein, ich kann nicht ganz ruhig bleiben. Ich beobachte die Welt unter mir beim Fliegen. Wie unglaublich schön, klein und faszinierend da unten alles aussieht. Da! Der erste Blick auf Malta! Ein unbeschreibliches, gutes Gefühl. Die Nervosität wird stärker. Gleich bin ich endlich da!

der erste Eindruck von Malta
Der erste Blick auf Malta aus dem Flugzeug

 

In Malta angekommen – der erste Eindruck

Ich bin froh, als ich aus dem Flughafen komme und auf Anhieb meine neue Mitbewohnerin entdecke. Gemeinsam fahren wir mit dem Bus zu unserer WG.  Auf dem Weg prasseln unglaublich viele Eindrücke auf mich nieder. Das ist der erste Moment, in dem mein Auslandsaufenthalt wirklich richtig beginnt.

Das Wetter in Malta ist viel besser als in Deutschland. Einige Tage vor meinem Abflug hatte es in Deutschland noch geschneit, und es war ziemlich kalt. Zumindest im Vergleich zu Malta. Hier ist es noch angenehm warm. Am Tag meines Abfluges hat es in Deutschland nur geregnet, hier in Malta scheint die Sonne. Das Wetter ist im Großen und Ganzen so, wie ich es mir erhofft hatte. Und dass, obwohl es schon Mitte November ist!

Auf dem Weg zur Wohnung fahren wir durch einige kleinere Städte. Die Gebäude sehen anders aus als in Deutschland. Alt, aber irgendwie stilvoll und schön. Ich mag zumindest diese Art von Gebäuden. Furchtbar ist hingegen die Fahrweise des Busfahrers. Auf der Straße scheint die Regel: „Wer hupt und einfach fährt, gewinnt – Wer bremst und Rücksicht nimmt, verliert“ zu gelten. Im Bus sind viele verschiedene Menschen aus unterschiedlichen Ländern. Außerdem habe ich im Bus die ersten Brocken Maltesisch gehört. Die Sprache hört sich irgendwie faszinierend an.

Während der Busfahrt habe ich ein gutes Gefühl. Auch nachdem ich in meinem neuen Zuhause angekommen bin, und erstmal die Gegend erkundigt habe, fühle ich mich noch wohl. Die Umgebung sieht sehr nett aus. Es gibt beispielsweise Palmen und Orangenbäume (ich liebe Palmen!), aber auch normale Pflanzen. Insgesamt finde ich, dass Malta sehr freundlich wirkt. Von der Art her erinnert es mich ein wenig an Spanien. Lediglich die Fahrweise der Malteser ist mir etwas ungeheuer.

Mein erster Eindruck von Malta ist insgesamt von vielen verschiedenen Faktoren beeinflusst. Und so einfach lässt sich dieser erste Eindruck auch nicht in Worte fassen. Aber Malta gefällt mir. Ich glaube, dass ich mich hier sehr wohlfühlen werde. Das Abenteuer kann beginnen!

Tags: , , , , , ,

Julia

2 Kommentare

  1. Das klingt doch Klasse und deine ersten „Schnappschüsse“ gefallen mir auch! 🙂

    1. Danke 🙂 Es werden hoffentlich auch noch viele weitere „Schnappschüsse“ folgen 🙂

Kommentare

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*