glücklich sein Glück
[ Dies & Das ]

Wie kann man eigentlich glücklich sein?

Wie kann man eigentlich glücklich sein?

Glücklich sein. Glück. Das sind irgendwie so völlig normale Begriffe aus unserem Alltag. Glück im Spiel, Pech in der Liebe. Glück im Unglück haben. Etwas auf gut Glück versuchen. Mehr Glück als Verstand haben. Jeder ist seines Glückes Schmied.

Glück ist in unserem Alltag allgegenwärtig. Und trotzdem ist „Glücklichsein“ irgendwie nicht wirklich greifbar. Im Duden wird glücklich als „vom Glück begünstig, erfolgreich, vorteilhaft, günstig“ und als „von hoher Zufriedenheit, Freude, Glück erfüllt“ definiert. Wir sind also glücklich, wenn man Glück hat. Und doch hat jeder Mensch seine eigene Vorstellung von Glück und glücklich sein. Die Frage ist also, was uns persönlich glücklich macht.

Doch was ist Glück? Und was ist glücklich sein? Ist es ein Gefühl oder eine schicksalhafte Gegebenheit? Ich persönlich glaube, dass man diesen Ausdruck „Glück“ und „glücklich sein“ nicht genauer beschreiben kann, geschweige denn konkret definieren kann. Kann glücklich sein doch für jeden Menschen etwas anderes bedeuten.

Wenn ich das Glücklichsein beschreiben sollte, wäre es das angenehme Gefühl, wenn die Sonne mit ihren Strahlen mein Gesicht erwärmt. Ein Gefühl, in dem ich mich wohl und entspannt fühle, nichts zu befürchten habe.

Bin ich glücklich? Was macht mich glücklich? Was fehlt mir zum Glück? Dies sind Fragen, die nur du für dich persönlich ehrlich beantworten kannst. Trotzdem möchte ich versuchen, dir ein paar Gedankenanstöße mit auf den Weg zu geben.

 

„Viele Menschen wissen, dass sie unglücklich sind. Aber noch mehr Menschen wissen nicht, dass sie glücklich sind.“ – Albert Schweitzer

 

Das Problem mit dem Glücklichsein

Fühlst du dich aktuell glücklich, oder fehlt dir etwas zum Glück? Ich glaube, dass Glücklichsein auch etwas mit Zufriedenheit zu tun hat. Sind wir zufrieden, wenn wir an den gegebenen Verhältnissen nichts auszusetzen haben.

Die Situationen und Gegebenheiten, die uns widerfahren, bestimmen nicht, ob wir glücklich oder unglücklich sind. Unglücklichsein entsteht dadurch, wie wir diese Situationen und Gegebenheiten wahrnehmen, beurteilen und interpretieren. Lassen wir Zweifel, Ängste oder Neid zu, beeinflusst dies unsere Wahrnehmung und Empfindung. Jammern, meckern oder klagen wir viel, füttern wir unsere Unzufriedenheit. Negative Gedanken nehmen uns die Sicht auf die schönen Dinge im Leben und lassen alles in einem schlechten Licht erscheinen.

Außerdem erhoffen wir uns leider manchmal von den falschen Dingen, dass sie uns erfüllen und glücklich machen. Was glaubst du würde dich glücklich machen? Wonach eiferst du? Ist es Reichtum, Macht oder Liebe? Ist dir vielleicht dein sozialer Status, Intelligenz oder Wohlstand wichtig?

Von den genannten Dingen würde ich nicht erwarten, dass sie mich glücklich machen. Klar, man kann sich mit Geld tolle Sachen kaufen, aber einen wirklich erfüllen tun materielle Dinge langfristig nicht. Zu erwarten, dass eine andere Person uns glücklich macht, obwohl wir es selber unzufrieden mit allem sind, ist ähnlich problematisch. Auch das Nacheifern und Imponieren anderer Personen wird nicht der Schlüssel zum Erfolg sein.

 

„Man will nicht nur glücklich sein, sondern glücklicher als die anderen. Und das ist deshalb so schwer, weil wir die anderen für glücklicher halten, als sie sind.“ – Charles-Louis de Montesquieu

 

Was macht uns glücklich?

Vor allem die schönen Kleinigkeiten in unserem Leben haben das Potential, uns glücklich zu machen. Es kann ein Hobby sein, das uns besonders Spaß macht. Wir können glücklich sein, wenn es uns gut geht und wir gesund sind. Wir können glücklich sein, wenn wir eine Runde durch den Wald joggen, wenn wir ein Bild malen, wenn wir Musik machen. Es kann eine liebe Geste von einem anderen Menschen sein, die uns Freude bereitet. Aber es können Freundschaften und Beziehungen sein, die uns erfreuen. Es kann das Wetter sein, das uns ein Lächeln auf die Lippen zaubert. All diese Dinge beeinflussen unsere Lebensfreude.

Aber auch eine persönliche Weiterentwicklung oder eine neue Bestleistung kann uns glücklich machen. Wir können uns glücklich fühlen, wenn wir eine Herausforderung erfolgreich bewältigen, uns weiterentwickeln oder unerwartet etwas Besonderes schaffen. Diese Aspekte, die unserem Leben einen Sinn geben, beeinflussen auch unser Glücklichsein.

Und dabei kann es so leicht sein, einen Menschen glücklich zu machen. Mich macht manchmal ein leckeres Essen, mein Lieblingslied im Radio, das Gefühl nach dem Sport, ein Cent auf der Straße oder ein spontaner Besuch einer guten Freundin glücklich. Ich glaube, dass das Glücklichsein auch etwas mit Zufriedenheit zu tun hat. Sind wir mit dem, was wir haben, zufrieden, fällt es uns leichter, glücklich zu sein.

Es liegt an dir, das Glück in den Kleinigkeiten zu finden.

 

„Das Glück deines Lebens hängt von der Beschaffenheit deiner Gedanken ab.“ – Marcus Aurelius

 

Wie du glücklich wirst

Glücklich sein, das ist einfacher gesagt als getan. Grundsätzlich gibt es drei verschiedene Ansatzmöglichkeiten, die dir helfen können, glücklicher zu werden.

1. Wenn du nicht zufrieden oder glücklich bist, ist es vielleicht an der Zeit etwas zu verändern. Verändere die Situationen oder die Gegebenheiten, die dich unzufrieden oder unglücklich machen.

2. Es kann sein, dass eine Veränderung nicht ausreichend ist. Dann kannst du versuchen, die Situationen oder Gegebenheiten, die dich unzufrieden und unglücklich stimmen, zu verlassen.

3. Nehme die Dinge, die du nicht ändern oder nicht verlassen kannst, so an, wie sie sind. Versuche, das Beste aus den Gegebenheiten und den Situationen zu machen.

Glücklich zu sein bedeutet nämlich nicht, dass alles perfekt ist. Es bedeutet auch nicht, immer von allem nur das Beste zu haben. Glücklich sein hängt damit zusammen, das Beste aus Situationen und Gegebenheiten zu machen. Du bist deines eigenen Glückes Schmied.

 

„Das Glück ist das einzige das sich verdoppelt, wenn man es teilt.“ – Albert Schweitzer

 

3 Tipps zum glücklich werden

1. Sei zufrieden und dankbar für die Dinge, die du hast, freue dich über die schönen Kleinigkeiten in deinem Leben.

2. Lebe im Hier und Jetzt und vergesse das „Was wäre Wenn“. Verabschiede dich von unerreichbaren Zielen, Wünschen und Idealen. Denke positiv, sieh Neues als Inspiration und Probleme als Herausforderung.

3. Nimm dir die Zeit für Dinge, die du wirklich machen möchtest und setze deine Prioritäten entsprechend. Du kannst nicht glücklich sein, wenn du die meiste Zeit Dinge machst, die du nicht ausstehen kannst.

 

Und das Wichtigste: Lächle!

 

Dieser Beitrag ist Teil der Blog-Parade „Sind Sie ein glücklicher Mensch – Wo geht´s denn hier zum Glück?“.

 

Was macht dich glücklich?

 

Tags: , , , , , , , ,

Julia

5 Kommentare

  1. Hallo Julia,

    vielen Dank für Deinen tollen Beitrag mit den sofort umsetzbaren 3 Tipps zum glücklich werden zu meiner Blogparade!

    Viele Grüße

    Andreas

    1. Sehr gerne, danke für diese Blogparade zu diesem super interessanten Thema!

  2. „Glücklich zu sein bedeutet nämlich nicht, dass alles perfekt ist. Es bedeutet auch nicht, immer von allem nur das Beste zu haben.“

    Sehr schön auf den Punkt gebracht, mit dieser Aussage!

  3. Hallo Julia,

    du hast recht, es sind oft die Kleinigkeiten, die uns glücklich machen. Wenn wir sie erkennen und dankbar annehmen, ist schon vieles gewonnen im Leben. Ich selbst bin glücklich, wenn meine Familie mir Freude macht, aber auch wenn ich Zeit alleine verbringen kann und mir dann neue Ideen kommen.

    LG Katta

  4. Vielen Dank für Eure Teilnahme an meiner Blogparade: Miss O`Laugh, Radek Vegas vom Blog Black Jack Winner, Josef Altmann von Karriere und Bildung, Simone von der Best Ager Lounge, Julia von Turnschuh in Bewegung, Katta von Plötzlich Alles Bewusst, Mike von den Beziehungsinvestoren, Frank von Finde Dich Selbst, Anja Jäger, Jenny von Verstaubte Lügen, Jaelle Katz, Ira Christina Boysen von I.J.B., Nessa vom Autorenexpress und Michaela von Platz – nehmen!
    https://www.wunschschmiede.com/2017/04/19/wo-gehts-denn-hier-zum-glueck/

Kommentare

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*