Reisezoom Kamera
[ Auslandsaufenthalt ][ Reisen ]

Eine Kamera für meine Reise – Die Suche nach einer guten Reisezoom Kamera

Eine Kamera für meine Reise – Die Suche nach einer guten Reisezoom Kamera

Eine Zeit lang habe ich mit mir gehadert, ob ich mir wirklich eine Kamera kaufen soll. Primär wollte ich sie für meinen Auslandsaufenthalt in Malta haben. Ich bin zwar eigentlich mit der Foto-Qualität meines Smartphones zufrieden gewesen, muss aber dann auch natürlich mit einigen Einschränkungen leben. Ein vernünftiges Zoomen ist meiner der Smartphone-Kamera beispielsweise nicht möglich. Generell kann ich mir meinem Smartphone am besten Landschaftsaufnahmen machen. Aber würde mir das reichen, wenn ich in Malta wirklich viele Fotos machen möchte? Naja. Hin und her überlegt, und mich dann dafür entschieden, eine Kamera kaufen zu wollen. Und dann fing das Problem eigentlich erst richtig an. Welche Kamera ist bloß die Richtige für mich? Was will ich eigentlich? Lieber eine Spiegelreflexkamera oder lieber eine Reisezoom Kamera? Was wird mich wohl glücklich machen?

 

Was für eine Kamera brauche ich eigentlich?

Zunächst einmal habe ich mir überlegt, was genau ich eigentlich möchte. So genaue Vorstellungen hatte ich aber gar nicht. Mit den technischen Details kenne ich mich kaum aus. Mir kam es eher auf eine gute Praktikabilität an. Ich wollte nichts Großes, nichts Kompliziertes. Aber sie sollte ein gutes Zoom haben. Und die Bildqualität sollte möglichst gut sein. Sowohl Spiegelreflexkameras als auch Bridgekameras waren mir eindeutig zu groß. Ich wollte eine Kamera, die ich mal eben mitnehmen kann. Die Spiegelreflexkameras waren mir in der Umsetzung außerdem auch zu umständlich. Ich bin kein Profi, was fotografieren angeht, und wollte mich da auch nicht erst lange einarbeiten. Schließlich möchte ich auch mal ganz spontan einen Schnappschuss machen und mich nicht ärgern, dass ich kein passendes Objektiv dabei habe.

Ich habe mir verschiedene Digitalkameras angesehen und die Reisezoom Kameras entdeckt. Eine Reisezoom Kamera passt in meine Handtasche und kann mich somit immer begleiten. Damit kann ich auch vernünftig zoomen, und die Bildqualität kann sich auch noch sehen lassen. Für meine wichtigsten Anforderungen sollte also eine Reisezoom Kamera reichen. Aber welche soll es werden?

Eins vorweg: Die Entscheidung ist mir wirklich nicht leicht gefallen. Es gibt leider keine eierlegende Wollmilchsau. Aber genau sowas wollte ich haben. Alles perfekt, aber für ein möglichst geringes Budget. Und damit lag ich meinem Umfeld auch einige Tage in den Ohren. Im Endeffekt musste ich meine Budget aber deutlich anheben. Dafür habe ich mich dann auch für eine Reisezoom Kamera entschieden, die mich wirklich überzeugt hat.

 

Die entscheidenden Argumente

Zu Beginn habe ich mich durch zahlreiche Produkttests und Kundenbewertungen gelesen. Ich habe Vergleiche angestellt und ich bin zwischenzeitlich verzweifelt. So leicht ist die Suche nach der richtigen Kamera nämlich gar nicht. Das hatte ich mir wirklich leichter vorgestellt. Schlechte Bildqualität bei schlechten Lichtverhältnissen, kaum Zoom, langsamer Auslöser, hohes Rauschen. Es war wirklich zum verzweifeln. An wirklich jeder Kamera gab es irgendetwas zu bemängeln.

Aber im Endeffekt bin ich immer wieder bei einer Kamera gelandet, die mich in ihrer Qualität am meisten überzeugte, die Panasonic LUMIX DMC-TZ81**. Diese war mir aber eigentlich ein bisschen zu teuer. Und dann habe ich nach einer günstigen Alternative gesucht. Ich mache es kurz: es gab keine günstige Alternative, die meinen Wünschen gerecht wurde. Also wieder über die teure Reisezoom Kamera nachgedacht. Technisch war ich ja schon vollkommen überzeugt. Aber sollte ich wirklich so viel Geld ausgeben? Es war ein reines hin und her.

 

Upper Barrakka Garden, Valletta

 

Im Endeffekt haben mich folgende Argumente (zusätzlich zu den technischen Details) dann vollständig von dem Kauf überzeugt.

  1. Ich gebe jetzt einmal Geld aus, und habe dann für die nächsten Jahre eine vernünftige Kamera.
  2. Eine Reisezoom Kamera kann ich auch für weitere Urlaubsreisen benutzen, nicht nur für meinen Auslandsaufenthalt in Malta.
  3. Falls die Kamera doch eine Fehlinvestition ist, kann ich sie ja einfach wieder verkaufen.
  4. Lohnt es sich, jetzt ein paar Euros beim Kamerakauf zu sparen, aber hinterher ärgere ich mich über eine geringere Qualität?
  5. Ich habe gar keine alternative Kamera für mich gefunden, die wirklich für mich in Frage gekommen wäre.

Also habe ich mir doch die Panasonic LUMIX DMC-TZ81** gekauft.

 

Was ich noch für meine Reisezoom Kamera gekauft habe

Mit meinem Kauf der Reisezoom Kamera habe ich mir auch direkt eine Speicherkarte und eine Schutzhülle für die Kamera geholt. Da meine Kamera 4k Videos machen kann, habe ich eine entsprechende Speicherkarte** ausgewählt. Und weil ich immer ein kleiner Tollpatsch bin, habe ich mir zum Schutz eine Kameratasche** gekauft. Diese Kamertasche ist ein Hardcase mit weicher Polsterung innen. So kann ich mir nicht so leicht Macken und Kratzer an die Kamera schlagen, selbst wenn sie mir mal runterfallen sollte. Außerdem hat das Hardcase eine Pusteblume aufgedruckt, was ich total schön fand. (Nicht, dass jetzt für eine Tasche elementar wichtig gewesen wäre, aber trotzdem war es für mich ein entscheidendes Detail ).

 

Und, würde ich mich wieder so entscheiden?

Ich bin mit meiner Kamera für meine Reise wirklich zufrieden. Sie erfüllt die Anforderungen, die ich habe. Bei meinen Ausflügen habe ich sie immer dabei.  Auch bei kurzen Unternehmungen kann ich sie mal eben in meiner Handtasche mitnehmen. Alle wichtigen Momente und Eindrücke konnte ich bisher festhalten. Auch wenn ich vorher diese Angst hatte – den Kauf der Kamera habe ich bislang nicht bereut. Ob mich auch eine andere Reisezoom Kamera zufrieden gestellt hätte, kann ich nicht sagen. Aber meine Entscheidung habe ich bislang nicht einen Moment bereut.

Besonders froh war ich über meinen Kauf, als mein Smartphone kurz vor der Abreise kaputt ging und eingeschickt werden musste. Derzeit habe ich daher nur ein altes Smartphone auf Malta. Immerhin besser als nichts. Aber wenn ich nur dieses alte Smartphone für Bilder gehabt hätte, hätte es mich sehr unglücklich gemacht. Also doppelt gut, dass ich mir doch die Reisezoom Kamera gekauft habe.

 

 

Welche Tipps hast du für eine Reise Kamera?

Tags: , , , , ,

Julia

2 Kommentare

  1. Das Problem kennt wohl jeder nur allzu gut. Ich habe mir in den letzten Wochen auch unentwegt Gedanken darüber gemacht, weil es für mich in ein paar Tagen auf Weltreise geht. Da war auch die Überlegung, was braucht man, worauf verzichtet man,… Bei der Kameraauswahl denke ich wie du: Ich gebe lieber einmal etwas mehr aus und habe dann auch etwas richtiges. Ich habe mich allerdings für eine GoPro entschieden, weil sie für mich besser passt. Bin mal gespannt 😉 Am liebsten hätte ich ja eine Polaroidkamera mitgenommen, aber das ist dann wohl doch etwas unrealistisch 😀

    1. Eine Polaroidkamera hätte ich auch sehr cool gefunden, aber wohl eher nicht so praktisch 😀 Eine GoPro finde ich auch sehr cool, aber ich glaube, dass ich dafür nicht genügend abenteuerlustige Dinge erlebe, aber vielleicht werde ich mir auch irgendwann mal eine zulegen…
      Außerdem wünsche ich dir viel Spaß und tolle Erlebnisse auf deiner Weltreise! 🙂

Kommentare

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*